22.04.2016 | Fachartikel, iSYS Corporate News

Neuer Fachartikel in HMD: „Die Verwertung von Online-Musiknutzungen“

„Die Verwertung von Online-Musiknutzungen – Herausforderungen für die IT“, so lautet der Titel des Fachartikels, welcher in Heft 53 der Fachzeitschrift HMD – Praxis der Wirtschafsinformatik erschienen ist. Autoren des Artikels sind Nikolai Bauer, Alexander Döschl, Markus Grimm, Lars Wickertsheim sowie Prof. Dr. Peter Mandl, Geschäftsführer der iSYS Software GmbH und Professor für Wirtschaftsinformatik an der Hochschule München.

 

Der Artikel beschäftigt sich mit der Online-Nutzung von Musik, die inzwischen ein wichtiges Geschäftsmodell der Musikbranche geworden ist und sich ständig weiter entwickelt. Die Zeit der CDs und DVDs wird wohl bald Geschichte sein. Musik wird in Zukunft immer mehr über Online-Anbieter konsumiert, die kontextsensitiv auf persönliche Präferenzen der Konsumenten eingehen.

 

Der Prozess der Lizenzierung und Verwertung der Musiknutzung im Internet ist jedoch ein komplexes Problem, das aus Sicht der Informatik bisher noch wenig untersucht wurde und im Online-Markt eine neue Herausforderung für alle Beteiligten darstellt. Konnte die Abrechnung der Musiknutzungen bis heute über klassische IT-Verfahren überwiegend in Batchprozessen und Datenbank-gestützt erfolgen, so reichen womöglich in Zukunft diese Ansätze nicht mehr aus. Die Komplexität liegt hier neben dem Zusammenspiel der beteiligten Partner vor allem in der laufend wachsenden Datenmenge, die bedingt durch die Online-Nutzung verarbeitet werden muss.

 

So liegt es nahe, für diese Aufgabe Technologien zu untersuchen, die sich für die Verarbeitung großer Datenmengen (Big Data) eignen. Im Rahmen des Forschungsprojekts MPI (Massively Adhoc Processing in the Internet) der Hochschule für angewandte Wissenschaften München wird der Verarbeitungsprozess in Zusammenarbeit mit der GEMA eingehend untersucht.

 

In diesem Beitrag werden erste Projektergebnisse vorgestellt, die für Teilaspekte des Verwertungsprozesses neue Lösungsansätze auf Basis aktueller Technologien erkennen lassen.

 

 

Weitere Informationen:

HMD – Praxis der Wirtschaftsinformation